Die richtige Pflege und Wartung für Indoor-Sportgeräte

Ölen, Bremsbeläge erneuern, Schrauben nachziehen – die regelmässige Inspektion, die bei unserem Fahrrad selbstverständlich ist, sollte für deine Indoor-Geräte genauso Routine sein. Denn nur so kannst du lange, sicher und mit ungetrübter Freude dein Training an Kettler-Geräten geniessen. Zwar sind Ergometer, Laufband oder Rudergerät keinen widrigen Wetterverhältnissen ausgesetzt, aber selbst bei den stabilsten Geräten macht sich manchmal die ständige Beanspruchung bemerkbar. Sie können schleifen, verkanten oder verschleissen. Und wenn du dich beim Training an der Kraftstation richtig auspowerst, dann sind gleichzeitig ebenso Material, Seilzüge, Metallverbindungen, Kugellager und Standfüsse gefordert.

Eine regelmässige Inspektion aller kritischen Stellen und gute Pflege verlängern also auch immer deinen Genuss am Indoor-Sport. Sind die Schrauben noch angezogen? Steht dein Kettler-Gerät auch mit Höhenausgleich noch bombenfest auf dem Boden? Verkanten die Seilzüge? Sind die Führungen der Kraftstation frei? Leiert oder eiert das Laufband und muss nachgezogen werden? Läuft der Zuggurt des Rudergeräts ohne Widerstand? Bei der Wartung und Reinigung deiner Geräte geht es zuallererst um deine Trainingssicherheit und – natürlich nicht zu vergessen – um den besseren Komfort und darum, dass dein Gerät leicht und ungestört läuft. Kurzum: Es geht um deinen Spass beim Training.

Daneben haben wir noch ein paar generelle Pflege-Tipps für alle Kettler-Geräte. Wenn du beim Staubsaugen deines Zimmers auch gleich das Gerät staubfrei absaugst, können Flusen und Staub sich nicht festsetzen.

Ausserdem: Direkte Sonneneinstrahlung schadet auf lange Sicht dem Kunstleder, Gummi, dem Holz und anderen Geräteteilen. Und nach jedem Gebrauch den Schweiss abwischen – sonst gibt es auf längere Zeit unschöne weisse Flecken. Wenn du noch mehr wissen willst: Genaue Wartungsdetails liefert dir immer die individuelle Bedienungsanleitung von Kettler. Daneben haben wir hier im Blog für jedes Gerät eigene Pflegehinweise mit Videoanleitung.

Ihr braucht zur Wartung die haushaltsüblichen Werkzeuge wie Inbus-Schlüssel (SW 6), Schraubendreher mit Kreuzschlitz, eine Kneifzange und einen Drehmomentschlüssel. Und zum Schmieren empfiehlt sich ein gutes Silikonspray.

Und jetzt, da deine Geräte wieder genauso fit sind wie du: Warum nicht gleich die nächste Power-Einheit einlegen?

Wartung und Reinigung: So läuft das Laufband wieder besser


Irgendwie läuft es nicht mehr so rund auf deinem Laufband? Dann wird es höchste Zeit für eine Wartung. Dabei ist der wartungsintensivste Teil deines Kettler ALPHA RUN vermutlich die elastische Laufmatte. Diese sollte regelmässig mit Silikonspray geschmiert werden, damit sie störungsfrei über die Rollen läuft. Wir empfehlen, dies alle zwei Monate oder nach jeweils zehn Betriebsstunden zu tun, damit der Genuss an deinem Lauftraining nicht getrübt wird. Und nicht nur das, auch wenn dein ALPHA RUN das erste Mal in Betrieb genommen wird oder längere Zeit unbenutzt war, lohnt es sich, die Unterseite deiner Laufmatte einmal zu schmieren.


So wird das Laufband geschmiert

Die Handgriffe sind ganz einfach: Mit dem Schraubenzieher wird die Laufmatte leicht angehoben und dann das Öl an beiden Seiten über die ganze Länge unter die Matte gesprüht. Danach noch kurz das Band per Hand weiterbewegen, damit sich der Schmierfilm gleichmässig auf ganzer Fläche ausbreiten kann. Und schon ist dein ALPHA RUN fit für den nächsten Marathon.


Hier zeigt dir noch unser Video alle nötigen Arbeitsschritte:





So wird das Laufband nachgespannt

Das Laufmatte leiert und federt komisch? Oder du hörst gar Schleifgeräusche? Dann wird es Zeit für das Nachspannen. Dazu gibt es eine ganz einfache Schraubenmechanik an den hinteren Seitenteilen. Mit einem Kreuzschlitz-Schraubenzieher kannst du ganz individuell im Uhrzeigersinn die Laufmatte nachraffen. Wichtig ist nur, dass du an beiden Seiten gleichmässig spannst und die Laufmatte in der Mitte gerade bleibt.


Hier noch mal unser How-to Video dazu:



So wird das Laufband nachjustiert

Daneben kann es auch vorkommen, dass das Laufband eben nicht mehr exakt gerade läuft. Auch hier wirst du vermutlich von Schleifgeräuschen gewarnt. Die Behebung ist einfach: Über die Stellschrauben an den Seitenteilen kannst du auch Schieflagen korrigieren. Sobald die Matte wieder gleichmässig über die Rollen läuft – kannst du mit dem Training wieder loslegen.


Auch hier hilft dir dieses How-To-Video:



So vermeidet man Störungen bei der Zeitabnahme

Auch wenn du nicht gerade durch Pfützen und über Matschwege läufst – auch ein Indoor-Lauftraining wirbelt ständig Staub auf. Damit Laufmatte und Laufdeck, die direkt miteinander verbunden sind, stets reibungsfrei laufen, sollte man darauf achten, das Gerät regelmässig abzusaugen. Staub ist oftmals auch der Grund, warum die Zeitabnahme nicht startet. Dann sind Staubpartikel in den Motor oder an den Abnehmer geraten. Hier empfiehlt es sich, die Motorabdeckung aufzuschrauben und abzunehmen, um darunter Staubpartikel und Abrieb mit dem Staubsauger vorsichtig zu entfernen. Danach geht’s frisch motiviert in die Vollen auf deinem ALPHA RUN.


Wie das genau geht, zeigt dir folgendes Video:


Share post: